Grieß, Kleie, Keime

Grieß - der grobe Kern aus dem Mehlkörper des Korns eignet sich klassisch für süßen Brei, für die Variation der mediterranen Polenta, für Schnitten, als Suppenklößchen und für Aufläufe.
Wir bieten Grieß aus den vier gebräuchlichsten Getreidearten an: Weichweizen, Dinkel, Mais und Hartweizen

Dunst - kann man auch als den feinsten Grieß bezeichnen, wie er bei der Vermahlung anfällt. Andersherum gesagt ist er das gröbere, griffigere, oder wie in Österreich gesagt wird doppelgriffiges Mehl.
Aus dem Weizen- oder Dinkeldunst lassen sich ausgezeichnet kernige Spätzle oder Nudelteige herstellen. Eiernudeln mit Biss, Zusammenhalt und einer rauen Oberfläche um besonders viel Soße aufzunehmen.